Meine Grenzen…

Meine Grenzen…

sind geschaffen.

Keine Schuldgefühle mehr Menschen gegenüber die mir Ihre Hilfe freiwillig angeboten haben.

Keine Schuldgefühle mehr weil ich echtes Leid erfahren musste.

Keine Schuldgefühle mehr weil es mir schlecht ging.

Keine Schuldgefühle mehr weil ich nicht funktionieren konnte.

Nie wieder werde ich mich schlecht fühlen weil ich trauere.

Nie wieder werde ich es zulassen das jemand meine Schwachheit ausnutzt.

Nie wieder werde ich mich nicht verteidigen.

Ich brauche und will keine Menschen an meiner Seite die kluge Ratschläge erteilen müssen obwohl sie keine Ahnung haben.

Ich brauche und will keine Menschen an meiner Seite die andere schlecht machen um von sich selbst abzulenken.

Ich brauche und will keine Menschen an meiner Seite die mir mit falschem Mitleid begegnen um sich selbst gut zu fühlen.

Ich brauche und will keine Menschen an meiner Seite die käuflich sind.

Falsches Mitleid ist Missbrauch.

Meine Grenzen sind geschaffen und werden nicht mehr übertreten.

Ich will und brauche Menschen die mich lieben mit meinen Fehlern, Schwächen , Stärken, Narben und meiner Geschichte.

Die nicht von mir erwarten alles richtig zu machen.

Die nichts von mir erwarten, sondern mich einfach mögen weil ich ich bin.

Menschen die wissen das sie selbst Fehler, Schwächen und Narben haben.

Menschen die Menschen sind!

Grenzen.

Werbeanzeigen

Steh auf…

Hallo ich bin Sara …

…und mir tut alles weh, ich bin ausgebrannt, erschöpft, müde vom kämpfen, kann mich nicht mehr durchsetzen, fühle mich verurteilt, abgestempelt, stigmatisiert, unsicher, ängstlich und gelähmt.

Ich habe gesagt ich befinde mich im Umbau und nicht mehr geschrieben.

Ich habe aufgehört zu schreiben weil ich zu schwach war mich gegen Menschen zu stellen die sich vor lauter Angst und Unwissenheit vor mir aufgebäumt haben.

Denn wer möchte schon etwas über Tod lesen, über Stigmatisierung, über die Fesseln der Gesellschaft.

Das macht doch Angst.

Der Mensch, ein wahres Wunder, gleichzeitig Meister im Verdrängen und unterdrücken seiner Emotionen.

Die einen haben viel Glück, die anderen mehr Pech.

Meine letzten 2 Jahre waren wirklich sehr mühsam und schwer, geballte Emotionen die mich zum aufgeben bewegt haben.

Ich habe angefangen zu schweigen, konnte mich um nichts mehr kümmern.

Menschen haben sich abgewandt oder vor mir aufgetürmt das ich was sagen muss. Aber was soll ich sagen? … Andere wiederum haben mir deutlich machen wollen das ich eine Störung habe.

Habe ich eine Störung weil ich echtes Leid erfahren musste und ich nichts zum scheinheiligen Optimismus und Verdrängen der Gesellschaft beitragen kann?

In den letzten Wochen hat sich das Blatt langsam gewendet.

Ich habe Menschen kennengelernt die auch sehr emotional sind, die mich sehen und verstehen können.

Ich habe angefangen an mir zu arbeiten.

Irgendetwas in mir wurde laut und sagt: STEH AUF!

Ich traue mich in den Spiegel schauen.

Ich verstehe das Menschen die viel Glück im Leben haben auch viel Angst haben, alt werden, krank werden, Leid, all diese Dinge machen Angst wenn das Leben doch so toll abläuft… das bewegt viele dazu nicht in die Tiefe zu gehen.

Bewirkt aber auch das man keine Menschlichkeit besitzt, das man viel zu schnell wertet und verurteilt.

Das man stigmatisiert.

Anderen Unrecht tut.

ABER ändert alles nichts, dieses Leben ist endlich und es wartet auf alle der Tod.

Jetzt ist es raus.

Mach was du willst, wie du es willst, sei scheiße, baue Dir alles mögliche auf, kaufe, horte, spare, sammle, werte, verurteile, mache dich wichtig, verdamme, steinige…

Du wirst trotzdem sterben.

Also gibt es ein Geheimnis unserer Existenz und warum gibt es Gut und Böse und ein Gewissen.

Ich mache mich auf die Suche.

Ich möchte kein Feind von Menschen mehr sein.

Ich möchte andere nicht mehr verurteilen und werten.

Ich will nicht mehr besser sein.

Ich will nicht mehr vergleichen.

Ich stehe auf!

Therapie…

DU, ja du!

Mach eine Therapie und zwar schnell, denn du bist lästig, du mit deinem Drama, mit deinem emotionalen Schmerz.

DU mit deinem Anders sein, du, ja du die viel Leid erfahren musste, du passt nicht in diese Gesellschaft.

DU hast eine Störung, Dir kann nur eine Therapie helfen.

Du, ja, Du!

Nur DU – nicht ich.

DU!

Du, du mit deinem Drama bist verantwortlich für alles was verkehrt läuft, es passt alles zusammen.

Es kannst nur DU sein, denn das war immer schon so.

DU!

Du passt nicht in diese Gesellschaft, in diese Welt, du bist anders, immer schon gewesen.

DU bist es nicht wert das man versucht dein wahres Ich zu zeigen.

DU kannst nur krank sein, du.

DU wirst immer nur Du sein.

ICH

ICH – ja ich, ich bin anders und ich will auch anders sein.

Ich will mich nicht anpassen.

Ich will nicht mit der Masse schwimmen.

Ich will meine Masken ablegen.

Ich suche Authentizität.

Ich will Heilen.

Ich will Emotionen.

Ich will Menschlichkeit.

Ich will Herzlichkeit.

Ich will einen sicheren Ort.

Ich will geliebt werden.

Ich will lieben.

Ich will vergeben.

Ich will das man mir vergibt.

Ich will fühlen.

Ich will lebendig sein.

Ich will Selbstwert.

Ich will nicht ausgestoßen werden.

Ich will ich sein dürfen.

Ich will gesehen werden.

Ja ich, ich habe meine Fehler, meine Masken.

So wie DU!

So wie ALLE!

So wie JEDER!

ICH BIN DU!

DU BIST ICH!

WIR müssen eine Therapie machen.

Welcome 2019…

Happy new Year 🧡🎆

…steht mehr am Meer, hört den Wellen zu, brecht öfter aus dem Alltag aus, macht verrückte Dinge, lacht viel, tanzt egal wie, weint so oft ihr es braucht, schämt euch nicht, lernt neue Menschen kennen, schätzt die Menschen die treu an eurer Seite bleiben, klettert über eure Ängste hinaus, bleibt in Bewegung, schreit in die Berge, fühlt mehr, legt Vorurteile ab, schließt Schubladen, fühlt mit, macht euch erst ein Bild, schaut hinter die Fassaden, vergebt anderen und euch selbst, bleibt gesund, habt wenig Leid, Unterstützung in Tiefen, teilt Freude, teilt Leid, viel Sonne soll scheinen und glückliche Momente überwiegen, passt auf Worte auf, redet nicht nur über Liebe sondern lebt sie, seid authentisch, schaut in den Spiegel, reflektiert euch, pflegt auch eure negativen Seiten, habt euch gern. …

Ich wünsche uns allen das wir diese Menschlichkeit stepbystep erreichen!

Welcome 2019 🎇🧡

Im Umbau…

…mein Leben und ich versöhnen uns gerade und befinden uns im Umbau, daher gibt es gerade eine Blog Pause 💜

Es geht mir gut mit dieser Veränderung, Prozess.

Schmerzhaft aber gut.

Das beste ist wirklich das man jeden Tag neu beginnen kann.

Allen schöne gesegnete Weihnachten und viel Frieden!

Wir lesen uns im neuen Jahr💜

Alles Liebe,

Sara

Today i choose Life…

Jahrelang war ich so sehr damit beschäftigt aufrecht zu gehen, stark zu spielen, meine eigenen Grenzen zu missachten.

Die Stärke die andere an mir bewundern für das was ich tragen und ertragen musste ist für mich eine schwere Last gewesen.

Endlich habe ich Stopp gebrüllt.

Stopp zu mir selbst.

Ich brauche keine Lass los und schau auf dich Floskeln mehr, ich brauche Tiefgang und Mut.

Ich brauche mich nicht mehr anpassen um geliebt zu werden.

Authentizität ist alles was ich will.

Ich schäme mich nicht für meine Narben, Schwächen, Ängste, Direktheit und mein Leben.

Ich blende und grenze Leid, Verlust, Trauer, Tod nicht aus denn auch das ist Leben.

Heute wähle ich das Leben, …mit allem wie es ist 🧡

Nächstenliebe…

In einer Welt wo Selbstliebe so groß geschrieben wird das kein Platz mehr für Barmherzigkeit, Mitgefühl und Probleme anderer Menschen besteht will ich mich nicht fügen!

In einer Welt wo das echte Leid anderer als Energieraub angesehen wird, wo man Liebe lehrt um sich selbst zu schmücken aber nicht praktiziert, wo Nächstenliebe nur in Worten gepackt wird ohne Taten darauf folgen zu lassen will ich mich nicht fügen!

Selbstliebe ist großartig und wichtig, genauso wichtig wie Nächstenliebe. Beides gehört zusammen.

Beides gehört gelebt.

Leid welches Menschen jetzt erfahren, erfahren andere später und umgekehrt.

Menschen sind auf dieser Welt um geliebt zu werden und es gibt nicht einen einzigen Menschen der 100% rein, ehrlich, gerecht und echt ist.

Niemand von uns darf eigentlich werten 🍃🌻🍂

Gemeinsam ist besser als Einsam!