Verrückt…

Ich werde gefragt wie es mir denn jetzt mit meiner Trauer geht. Wie geht es einen damit wenn der wichtigste Mensch im Leben stirbt?

Ich kann sagen das der Schmerz nicht mehr allzu fest körperlich spürbar ist mit der Zeit, ich kann sagen das die Schmerzwellen schneller abklingen.

Ich kann sagen das man sich mit der Zeit daran gewöhnt.

Aber mir ist etwas anderes aufgefallen.

Ich habe das Gefühl ich schaffe keine 100% Herzleistung mehr.

Vielleicht gute 70% – 80%.

Ich merke das ich relativ schnell erschöpft bin.

Und gleichzeitig merke ich wie sich eine Halbseiten Lähmung in meinem Herz breit gemacht hat.

Ich kann Freude nicht mehr so intensiv empfinden wie vor Lionel.

Dagegen kämpfe ich jetzt an.

Wieder wacher werden.

Ich frage mich immer wieder wieso es nicht umgekehrt abgelaufen ist.

Ich habe sehr gute Paten für mein Kind ausgesucht und das ganz bewusst.

Menschen bei denen ich 100% sicher bin wäre mir etwas zugestoßen sie hätten Lionel ein wundervolles Leben bereitet, wahrscheinlich sogar besser als ich es jemals selbst hätte können.

Er hätte überleben müssen nicht ich.

Ich habe vor einiger Zeit mal in meinem Blog erwähnt das ich lernen muss den Lügen über mich und meinem Leben nicht mehr zu glauben.

Meine Lüge ist:

Du bist nicht gut genug.

Jahrelang antrainiert.

Nicht mal gut genug dafür um Mutter sein zu dürfen.

Diese Lüge ist sehr schwierig.

Genauso schwierig ist es das ich mich darauf einstellen soll mit 80% Herzleistung und einer Halbseiten Lähmung leben zu müssen.

Gehört auch zur Trauer dazu, ich weiß.

Das Leben ist verrückt.

Du wirst geboren, du lebst irgendwie und irgendwas und du stirbst und niemand interessiert es dann noch was du in deinem Leben geleistet hast.

Was ist der Mensch für eine Erfindung?!

Und wer hat die Gesellschaft und das System bestimmt.

Wer hat bestimmt was gut und schlecht ist.

Menschen die nicht der Norm entsprechen werden psychisch labil und krank beschrieben.

Aber wer darf überhaupt über einen anderen Menschen so etwas aussprechen?

Wer bestimmt die Norm?

Tatsache ist das man niemals über einen anderen urteilen darf wenn man nicht die gleiche Situation durchleben musste und Tatsache ist das Menschen die gleiches durchleben mussten niemals urteilen werden.

Und warum kommen Menschen auf die Erde und manche müssen ständig kämpfen, anderen fällt alles leicht und in den Schoß, andere wiederum werden bösartig und tun anderen schlimme Dinge an, andere sind so voller Liebe, hilfsbereit und gutmütig, manche werden körperlich krank, andere wiederum sind immer gesund.

Und warum machen wir uns oft das Leben gegenseitig so schwer?

Und warum müssen wir alle wieder sterben?

Dieses System, diese Norm, die Gesellschaft und wir Menschen sind verrückt.

Advertisements

Autor: puzzlelicious

Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben.

Ein Gedanke zu „Verrückt…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s