Narzissmus, Empathie, Beziehung…

Das Thema Beziehung hat mich im letzten Jahr sehr beschäftigt.

Mein Ex Partner war / ist ein klassischer Narzisst.

Die Beziehung war eine Katastrophe, das Ende noch viel schlimmer und von mir selbst war nichts mehr übrig.

Aber was ist Narzissmus eigentlich wirklich?

Ich denke es gilt immer zu unterscheiden ob man mit echtem Narzissmus zu tun hat oder einfach nicht die gleichen Werte hat in einer Beziehung.

Das wird mittlerweile auch schon zur Mode gemacht, Narzissmus und Empathie. So wie ADHS, Burn Out usw…

Tatsache ist Gegensätze ziehen sich an, aber bei Gegensätze ist es auch ganz klar das Konflikte im Laufe der Zeit entstehen.

Deswegen sollte man von Beginn an keine Masken tragen und klar äußern was man möchte, was nicht und dann ehrlich zu sich selbst sein.

Man kann bereits am Anfang eines Kennenlernen herausfinden ob es harmonisiert, vorausgesetzt man ist ehrlich zueinander.

Oft fühlt man sich einsam, stürzt sich in Beziehungen um ein wenig Annahme zu bekommen und sieht dann über wesentliches hinweg.

Oft hat man zu wenig Selbstwert.

Aber das eigene Ich steht früher oder später immer auf und dann folgt Unzufriedenheit weil man die Interessen nicht teilen kann.

Ich denke man sollte sich einen Partner suchen mit dem man viel gemeinsam hat, der der absolute Vertraute und beste Freund wird und ist.

Gleich und gleich gesellt sich gern.

Echter Narzissmus ist aber etwas ganz anderes, es ist eine schwere Erkrankung der Persönlichkeit, verursacht durch eine verkorkste Kindheit und schlechter Erziehung.

Ganz oft spielt dabei eine dominante Mutter die tragende Rolle.

Echter Narzissmus ist eine Erkrankung die schwer und selten zu therapieren ist, weil ein Narzisst kaum erkennen kann das er krank ist.

Wie auch, ein Narzisst ist ja von sich selbst überzeugt und denkt Er/Sie wäre perfekt, fehlerfrei und Gott.

Genauso wie es einem Suchtkranken schwer fällt seine Sucht zu erkennen.

Ein Narzisst kann niemals echte Empathie aufbringen.

Bei jedem Handeln, jedem Wort kommt es dem Narzissten zu Gute.

Ausnutzen.

Vor allem in versteckter Form.

Was folgt ist eine Beziehung mit viel emotionaler Gewalt und Demütigung.

Ein heiß und kalt Spiel.

Jetzt bin ich glücklich vergeben mit einem absoluten Empathen und ich kann ganz ehrlich sagen das ist ein Unterschied von 1 zu 1 Million im Umgang miteinander.

Das ist Respekt und Wertschätzung.

Echt sein.

Viele gemeinsame Interessen.

Sicherheit.

Vertrauen.

Selbstreflexion.

Freundschaft.

Humor.

Geborgenheit und Annahme.

Liebe.

Dafür danke ich dir sehr❤️

Advertisements

Autor: puzzlelicious

Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben.

Ein Gedanke zu „Narzissmus, Empathie, Beziehung…“

  1. Ich wünsche dir alles Gute weiterhin mit deinem Lieblingsmenschen. Traurig, dass du diese Ex-Beziehung so hinter dich bringen musstest, aber glücklicherweise hat sich ja alles zum Positiven gewandelt.
    Wünsche euch beiden fröhliche Weihnachtstage und ein herrliches Fest:-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s