Weihnachten…und so.

…der Lieblingssatz vieler Menschen:

“ Wie stark du bist, ich könnte das nicht durchstehen “

Ich bin nicht stark.

Ich sehe mich auch nicht als stark an.

Ich will auch gar nicht stark sein.

Und ich hasse diesen Satz.

Weihnachten steht vor der Tür und während so viele für ihre Kinder ein tolles Weihnachtsfest mit vielen Geschenken vorbereiten, hoffe ich nur das diese Tage schnell vergehen.

Ich gönne jedem dieses Glück.

Aber ist es nicht tragisch das Glück und Leid immer miteinander verbunden sind?

Ich versuche nicht zu zeigen wie sehr ich meinen Lio vermisse.

Es wird ja auch sowieso nicht verstanden und dafür habe ich Verständnis.

Viele Menschen glauben Zeit heilt alle Wunden und haben zum Großteil auch gar keine Lust sich in andere hinein zu fühlen.

Muss man auch nicht.

Außer es trifft sie selbst.

Es ist nicht so das es mir schlecht geht, ganz im Gegenteil.

Mein kleiner Lio hat wohl dafür gesorgt das ich einem Menschen begegne der mir unendlich viel Liebe gibt.

Der auf einmal da war und mit Worten nicht zu beschreiben ist.

Ich muss nicht mehr einsam sein, kann wieder lachen und Freude empfinden.

Glück spüren und Hoffnung.

Und alles an und in mir wird geliebt, einfach so, ohne das ich etwas dafür tun muss, auch wenn ich weit davon entfernt bin perfekt zu sein.

Ich wünschte mir nur ich könnte meinem Kind auch etwas geben und schenken, ja dieses kitschige Weihnachten unter einem kitschigen Weihnachtsbaum mit ihm verbringen.

Ihm eine Mutter sein.

Doch es geht nicht.

Wenn ich meinen Sohn nur einmal nochmal sehen, berühren könnte, wenn ich die Möglichkeit hätte ihm zu sagen wie sehr ich ihn liebe und vermisse.

Was würde ich dafür geben.

Mein Leben.

Doch es geht nicht.

Und was wünsche ich all den Menschen um mich herum und mir selbst zu Weihnachten?

Das weniger geheuchelt wird.

Das Liebe echt ist.

Mehr Offenheit.

Respekt.

Keinen Hass mehr.

Keine Gewalt.

Mehr Mut.

Mehr Bewusstsein.

Weniger Alltag.

Weniger Materialismus.

Das Glück und Leid geteilt wird.

Mehr Herz.

Ja möge immer das Herz siegen über der Angst, dem Verstand, der Gesellschaft und dem eigenen Stolz.

Und bitte vergesst nicht, NIEMAND überlebt diese Erde.

Und dafür muss man nicht stark sein.

Advertisements

Autor: puzzlelicious

Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s