Everybody hurts…

…heute mal ein Blogeintrag den ich vor Monaten nicht schreiben hätte können.

Heute mal kurz die Offenheit eines damals gebrochenen Herzens.

Alles hat weh getan, weh getan durch Schweigen, durch meinen eigenen Rückzug, durch Hilflosigkeit, durch falsche Worte, durch wenig emotionale Unterstützung, durch Einsamkeit, durch Überforderung, durch Gleichgültigkeit, durch Optimismus, durch Überheblichkeit, durch Ratschläge, durch Ohnmacht, durch Recht und Unrecht, durch Selbstverschuldung, durch Schock, durch Meinung, Analyse und Beurteilung.

Ein chronischer Schmerz in meinem Herz.

Ich war damals so oft mit meinem tiefen Schmerz allein, mit meiner Trauer, mit meinen tiefen wechselnden Gefühlen.

Zwischen Wut und tiefer Traurigkeit.

Und doch weiß ich es ist vollkommen unmöglich nachzuempfinden wie es sich anfühlt wenn das Herz bricht.

Es ist unmöglich das alles abzunehmen und aufzufangen.

Außer man erlebt es selbst.

Diese tiefe Traurigkeit.

Und was ist daraus entstanden?

Aus diesem tiefen Bruch?

Ein neues Herz.

Ein neues Verständnis für die Welt und die Menschheit.

Wahre Freundschaft.

Familie.

Demut.

Vergebung.

Echtheit.

Liebe.

Ich möchte diese Hölle nicht noch einmal durchstehen müssen.

Ich würde es nicht noch einmal überleben.

Auch wenn ich keine Angst davor habe nicht zu überleben, denn auf mich wartet jemand irgendwo da draußen, mein Sohn, der die Liebe meines Lebens ist.

Aber ich kann heute, ein Jahr später sagen nichts hat mein Herz mehr geöffnet und sanft gemacht als dieser eine Tag als meine kleine Welt in alle Einzelteile zerbrochen ist.

Als ich gefallen bin ohne am Boden anzukommen.

Der Preis war viel zu hoch, doch die neue Erkenntnis über das Leben und die wahren Werte bewusst zu besitzen haben meinem Leben eine Qualität gegeben die niemals nie jemand wieder nehmen kann.

Ich habe verstanden was das Leben ist und bin über meine Grenzen hinausgewachsen.

Jeder Moment des Glücks im Hier und Jetzt ist bewusst.

Jeder Mensch im Hier und Jetzt wird nicht mehr verurteilt sondern gesehen.

Keine Schubladen mehr.

Und jedes Gefühl ist intensiver.

Und keine Entscheidung schwer.

Und kein Kampf nicht zu überwinden.

Ich habe zur Belohnung einen Menschen kennenlernen dürfen der meine Welt im Hier und Jetzt zu einen viel besseren Ort macht und mich all diesen vergangenen Schmerz durch sein da sein vergessen lässt.

Die Gegenwart ist entscheidend!

Nicht die Vergangenheit.

Nicht die Zukunft.

Nur die Gegenwart!

Denn niemand von uns weiß wie lange wir eine Zukunft besitzen oder wann sie aufhört.

Advertisements

Autor: puzzlelicious

Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s