Wurzeln…

Wurzeln ziehen…

35 Jahre bin ich bereits auf dieser Erde und in keinem Lebensjahr zuvor hat sich in meinem Herz so viel bewegt wie zur Zeit.

Ich würde sagen ich räume gänzlich mit den Narben, Tiefschlägen und Wunden meiner Vergangenheit auf.

Ich meine damit nicht meinen Sohn Lionel.

Er ist keine Wunde die geschlagen wurde oder eine Verletzung.

Er ist keine Enttäuschung oder falsche Entscheidung in meinem Leben.

Er ist und bleibt mein Kind auch wenn er nicht auf dieser Erde leben darf.

Ich meine damit das ich mich auf die Suche nach sämtlichen negativen Wurzeln in meinem Herz gemacht habe und bereit bin alle zu ziehen egal wie schmerzhaft es ist.

Warum?

Weil nicht alle Wurzeln gutes hervorbringen.

Allein mein Bild von Liebe hat sich total gewandelt.

Kleines Beispiel, meine wenigen Beziehungen die ich bis jetzt hatte waren alle toxisch.

Toxisch nach einem bestimmten Muster.

Verursacht durch bestimmte Begebenheiten.

Verursacht durch eine Saat die vor vielen Jahren gestreut wurde.

Ich habe bereits mit dem Wurzel ziehen angefangen, weiß wie weh es tut und spüre aber regelrecht die Veränderung.

Ich glaube dieses befreiende, leichte Gefühl danach ist dann schon Belohnung für den schwierigen Schritt.

Ich merke wie meine Sichtweise sich ändert, ich merke wie ich anfange mich selbst zu achten und zu mögen.

Wie ich weich werde.

Das alles geschieht durch Versöhnung und Vergebung.

Ich bin gerade am überlegen ob ich in meinen kommenden Blogeinträgen nicht doch ein bisschen mehr über mich und meine Geschichte erzählen soll.

Vielleicht wird es mir dabei helfen zu heilen.

Vielleicht wird es anderen dabei helfen nicht aufzugeben.

Wobei ich selbst noch manchmal an den Punkt komme wo ich ehrlich gesagt keine Lust mehr habe und am liebsten aufgeben würde, aber diese Tage sind wesentlich kürzer geworden.

Es gibt auch Themen und Verletzungen durch Menschen die ich mir jetzt noch nicht anschauen kann, aber auch das ist vollkommen in Ordnung.

Wie dem auch sei, was ich eigentlich sagen möchte ist:

Jeder Mensch hat seine Geschichte, seine Entwicklung, seine Persönlichkeit, seinen Charakter.

Jeder Mensch hat Erfahrungen erlebt die automatisch Einfluss auf die persönliche Entwicklung haben.

Die einen mehr die anderen weniger.

Jeder Mensch hat seinen eigenen Kampf zu führen, vor allem mit sich selbst.

Deswegen ist es denke ich wichtig nicht vorschnell zu urteilen, sich die Mühe zu machen hinter die Fassade zu schauen.

Manche Menschen sind hinter ihrer Mauer wahre Goldschätze.

Sich einander anschauen.

Einander zu vergeben.

Freundlich und wertschätzend zu sein.

Respekt zu haben.

Ich spreche nicht davon jemand anderen zu heilen, das kann man nicht übernehmen oder abnehmen, ich spreche davon wertzuschätzen.

Und unterscheiden zu können zwischen was tut mir und meinem Herz gut und was nicht.

Von Herz zu Herz.

p.s: bitte lest unbedingt SELBSTLIEBE von Charlie Chaplin.

Es berührt mich jedes Mal.

Advertisements

Autor: puzzlelicious

Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s