Mut..

…meine Werte, meine Weltanschauung hat sich geändert. Nein eigentlich nur bestätigt.
Mein Blog ist mein Ventil. Super hilfreich. Ich glaube wäre ich mit einer schönen Stimme gesegnet wäre ich gern Musikerin geworden. Oder Künstlerin 😃

Ich finde Menschen toll die ihr Inneres nicht verstecken und den Mut haben auch ihre Schwächen zu offenbaren.

Sicherheit gibt es keine, nie, Zufriedenheit und Glück auch nur wechselnd. Ständig auf der Suche sein ist mühsam. Planlos war ich irgendwie schon immer. Mit der Masse will ich nicht mitlaufen. Das Gesellschaftssystem nervt mich von Tag zu Tag mehr.

In Anbetracht der Tatsache das man irgendwann stirbt ist etwas erreichen wollen im Leben eigentlich auch Blödsinn.

Was fehlt ist mehr Mut.
Ich bin leider kein Mensch der schnell auf andere zugehen kann, ich bin auch nicht mit Urvertrauen aufgewachsen.

Ich würde oft am liebsten einfach alles stehen lassen und gehen, irgendwohin, mir alles mögliche anschauen was die Welt so zu bieten hat.
Nicht belastet sein von dummen, vergänglichen Alltagssorgen.

In Anbetracht der Tatsache das man stirbt ist ein bisschen Nihilismus gar nicht immer verkehrt. Tod ist Tabuthema Nummer Eins, dabei werden wir ihm alle eines Tages die Hand schütteln.

Du musst positiv denken nervt.

Ich denke ja nicht negativ nur weil ich verstanden habe das ich alles und jeden irgendwann mal verliere, warum soll man das denn ignorieren? Ich habe gute und schlechte Tage, so wie jeder andere Mensch auch.

Meine Güte, mein Kind lag tot in meinen Armen, als ob man das mal eben so verdrängen kann, wie so vieles andere. Eben nicht. Der Mensch ein Meister im Verdrängen.

Ich steige da aus!

Sprüche wie ja du hast etwas schlimmes durchgemacht aber nun ist es Zeit nach vorne zu schauen sind unnötig. Aus allem was eigentlich eine vollkommen menschliche Reaktion ist oder sein sollte, wird viel zu oft ein psychisches oder physisches Problem definiert und die Lösung ist auch gleich parat. Diverse Medikamente gibt es selbstverständlich auch.

Hektik, Hektik, hab mich gern. Kann man nicht einfach nur Mensch sein. 

Was fehlt ist viel mehr Nähe. Füreinander da sein. Die Erlaubnis einfach sein zu dürfen.

Kinder brauchen Liebe, brauchen gemeinsame Zeit, brauchen das Gefühl gewollt zu sein, egal was passiert, bedingungslos geliebt zu werden ist eines der wichtigsten Werte in der Kindererziehung.
Erwachsene brauchen das alles noch viel mehr!

Nebenbei, ich bin ja gar nicht stehen geblieben im letzten Jahr. Im Gegenteil.

Ich wünsche mir nur ich hätte so etwas wie Mut, denn dann würde ich einfach aufstehen, gehen und sehen was passiert.
Scheiße ich möchte mir wirklich gern noch so viel anschauen und nicht mehr darin gefesselt sein was andere sagen oder über mich denken. Was ich zu tun oder zu lassen habe.

Ja wirklich scheiße, mir fehlt noch so viel Mut ich selbst sein zu können.

Advertisements

Autor: puzzlelicious

Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s