Entwurzelt

Oder besser ausgedrückt das Baby und Kinderglück der Anderen stört mich manchmal sehr obwohl ich es gar nicht möchte.
Ich möchte stark sein und herzlich.
Ich möchte ermutigen und mich für andere freuen.
Aber doch ertappe ich mich manchmal dabei das ich anderen ihr Glück nicht gönnen kann, ja dann kommen tatsächlich diese Gedanken.
Ich verwerfe sie so schnell es geht wieder.
Denn ich möchte mich freuen das anderen so eine Erfahrung erspart bleibt.
Ich möchte mich freuen das sie ihre Wunder erleben dürfen.
Es ist nicht schön mit leeren Händen dazustehen.
Es fühlt sich einsam und sinnlos an.
Es hilft mir nicht wenn andere sagen das es jetzt nur noch aufwärts gehen kann.
Aufwärts wohin?
Aufwärts wieso?
Aufwärts für was?
Ich will gar nicht aufwärts gehen, ich will mein Kind zurück.
Alles Liebe, ich.

1499774718344.jpeg

Advertisements

Autor: puzzlelicious

Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s